INNENSTADTENTWICKLUNG RAHDEN

Verf√ľgungsfonds

Unsere Stadt soll schöner werden!! Helfen Sie mit!!

Ihnen f√§llt ein Projekt ein, das bisher nicht zur Sprache gekommen ist? Sie finden Rahdens Innenstadt fehlt etwas? Bringen Sie Ihre Ideen f√ľr Projekte wie Kunstaktionen, Begr√ľnung, M√∂blierung oder was Ihnen sonst noch einf√§llt ein. Finanziert werden k√∂nnte Ihre Idee f√ľr Rahden √ľber den Verf√ľgungsfonds.

Der Verf√ľgungsfonds setzt sich zu 50% aus √∂ffentlichen und zu 50% aus privaten Finanzmitteln zusammen. Bund, Land und die Stadt Rahden zahlen f√ľr jeden Euro, der aus privaten Mitteln in den Innenstadtfonds eingezahlt wird, einen weiteren Euro in den Fonds. Zur Aktivierung der √∂ffentlichen F√∂rderung sind demnach private Mittel notwendig.

Es werden beispielsweise Projekte wie

Investitionsvorbereitende Maßnahmen

  • Analysen und Konzepte zur Umsetzung von investiven Ma√ünahmen
  • Umnutzungskonzepte f√ľr Leerstandsobjekte
  • Wettbewerbe
  • Beratung von Immobilieneigent√ľmern

Investive Maßnahmen im öffentlichen Raum

  • Punktuelle Stra√üenumgestaltung (z. B. bauliche Gestaltung Eingangssituationen)
  • Erg√§nzende Beleuchtung
  • Erg√§nzung Stadtmobiliar (z. B. B√§nke, Spielger√§te)
  • Begr√ľnung
  • Beschilderungs-, Informations- und Leitsysteme
  • Kunstobjekte

Nicht-investive Maßnahmen

  • Aufbau Ladenfl√§chendatenbank
  • Durchf√ľhrung Ladenfl√§chenmanagement
  • Informationsbrosch√ľren f√ľr Eigent√ľmer und Investoren
  • Runde Tische und Innenstadtforen
  • Qualifizierungsma√ünahmen f√ľr Unternehmen
  • Erg√§nzungsma√ünahmen Reinigungsintervall
  • Marketingaktionen und Veranstaltungen
  • Serviceoffensiven (z. B. Lieferservice, Gep√§ckaufbewahrungsangebote)

gefördert.

Ausgenommen sind Projekte oder Aktionen die ausschließlich der Gewinnerzielung dienen.

Einzelpersonen, Unternehmen, Vereine und B√ľrgerinitiativen, Verb√§nde, gemeinn√ľtzige Tr√§ger, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

Es werden Investitionskosten, Sachkosten und Honorarkosten gefördert.

Antr√§ge k√∂nnen schriftlich an die Stadt Rahden gerichtet werden. Dem Antrag sind Unterlagen der zu erwartenden Kosten, etwa √ľber Angebotsabfragen, beizuf√ľgen. Die DSK und die Stadt Rahden helfen Ihnen gerne weiter.

Eine r√ľckwirkende F√∂rderung ist leider nicht m√∂glich. Bitte beachten Sie, dass auch eine Auftragserteilung an ein Unternehmen bereits die F√∂rderung ausschlie√üt. Planungsleistungen sind von dieser Regelung ausgenommen.

Es gibt eine sogenannte Bagatellgrenze, die bei 200 ‚ā¨ liegt. Dies bedeutet, dass ein Projekte oder eine Aktion mindestens Kosten in H√∂he von 400 ‚ā¨ verursachen muss, um von der F√∂rderung profitieren zu k√∂nnen. Zum anderen ist die F√∂rderung auf 10.000 ‚ā¨, also auf 20.000 ‚ā¨ Kosten pro Projekt/ Aktion, begrenzt.

Sofern Sie sich f√ľr eine finanzielle Beteiligung am Verf√ľgungsfonds entschlie√üen, k√∂nnen Sie diese als Spende steuerlich geltend machen.

Zuwendungen f√ľr Projekte aus den Bereichen Kunst und Kultur, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Kriminalpr√§vention, Sport, Heimatpflege und Heimatkunde, traditionelles Brauchtum, b√ľrgerschaftliches Engagement zugunsten gemeinn√ľtziger, mildt√§tiger und kirchlicher Zwecke k√∂nnen als Spende bescheinigt werden.

 Die Spendenbescheinigung wird Ihnen von der Stadt Rahden ausgestellt.

Die Stadt Rahden stellt eine entsprechende Spendenbescheinigung aus.

Kontakt

Stadt Rahden

 
Sabine Buchal
Lange Straße 9, 32369 Rahden
Telefon: 05771 73-59
Telefax: 05771 73-62

E-Mail: s.buchal@rahden.de

DSK Stadtentwicklung

 
Laura Schäfer
Mittelstr. 55, 33602 Bielefeld
Telefon: +49 521 5848 64-37
Telefax: +49 521 5848 64-30
E-Mail: laura.schaefer@dsk-gmbh.de

Impressum     Datenschutz

Top